Do. 25.7. -Di. 30.7.
Ich - einfach unverbesserlich 4
USA 24, 95 Min ab 6

Vom Superschurken zum Vorstadt-Familienvater? Kann passieren, wenn man Gru heißt, auf dem Klassentreffen seinen Erzfeind trifft, die Dinge eskalieren uns man untertauchen muss. Aber als Baby Gru Junior entführt wird, war es das mit Ruhe und Frieden. Gru und seine Familie machen sich auf zu einer irrwitzigen Rettungsaktion. Mit dabei: natürlich die Minions, diesmal noch chaotischer, denn ein Superserum hat fünf von ihnen zu Mega-Minons mit besonderen Fähigkeiten gemacht!



täglich ausser Mi. 15:30, 18:00 und 20:15
Do.25.7.-Die. 30.7.
Dancing Queen
N 23,92 Min., ab 6

Hast du gerade die beste Zeit in deinem Leben? Nun, in Minas Fall nicht ganz: Für die strebsame Teenagerin beginnt ein neues Schuljahr, und sie will unbedingt dazugehören - vor allem, um E. D. Win zu beeindrucken, den gleichaltrigen Hip-Hop-Tänzer, dessen Instagram-Fanklub weit größer ist als seine Empathie. Ungeachtet ihrer Befangenheit ringt sich Mina dazu durch, an einem Tanzwettbewerb teilzunehmen.
Unterstützt wird sie dabei von ihrer temperamentvollen Groß-mutter, einer unerschöpflichen Quelle trockener Lebensweis-heiten, deren ehrliche Ratschläge Mina immer wieder zum Lachen bringen. Vom peinlichen ersten Vortanzen bis zum großen Auftritt verabschiedet sich Mina von Selbstzweifeln und problematischen Figurvorstellungen.



täglich ausser Mittwoch um 16:00 Uhr
Do. 25.7. - Die. 30.7.
Zwei zu Eins
D 24, 115 Min., ab 6

Halberstadt im Sommer 1990. Maren (Sandra Hüller), Robert (Max Riemelt) und Volker (Ronald Zehrfeld) kennen und lieben sich seit ihrer Kindheit. Eher zufällig finden sie in einem alten Schacht die Millionen der DDR, die dort eingelagert wurden, um zu verrotten. Die drei schmuggeln Rucksäcke voll Geld heraus. Gemeinsam mit ihren Freunden und Nachbarn entwickeln sie ein ausge-klügeltes System, um das inzwischen wertlose Geld in Waren zu tauschen und den anrauschenden Westlern und ihrem Kapitalismus ein Schnippchen zu schlagen. Denn wenn man jetzt ein bisschen schlau ist, kann dieser Sommer nicht nur ein großes Abenteuer, sondern auch der endgültige Wendepunkt im Leben sein. Eine Liebes- und Freundschaftskomödie über Geld und Gerechtigkeit. Und eine Hommage an eine sehr besondere Zeit, in der alles möglich schien. Für ihre sommerliche Komödie um eine Gruppe von Freunden, die gemeinsam mit der Nachbarschaft den Siegeszug des Kapitalismus aufhalten wollen, konnte Natja Brunckhorst auf wahre Geschehnisse zurückgreifen: Millionen von Mark der DDR wanderten zur Währungsunion in unterirdische Gewölbe nahe Halberstadt – insgesamt fast 400 Tonnen an Geldscheinen. Sicher ist, dass aus diesem Stollen Geld entwendet wurde. Bis heute weiß niemand genau, um welche Summen es tatsächlich ging.

Vorfilm: Die Grenze
D 95, 2'23 Min.
Aus 'Der Porzellanladen Teil 1': Den provisorischen Charakter bedenkend, wurde die Zonengrenze mit Bleistift in die Karte eingezeichnet. Ein kartographisches Problem entstand erst, als die deutsch-deutsche Grenze ausradiert werden sollte.





täglich ausser Mittwoch um 18:15 Uhr und 20:15 Uhr